Mittwoch, 2. Dezember 2020

Ulrike Meyer // Möglicherweise war es doch so

„Ich hasse Krippenspiele“ sagt Gott, „immer diese Rüsche-Engel und die kuschelige Stall-Atmosphäre … So war das damals gar nicht, als ich Mensch geworden bin!“ Wie immer in der Adventszeit wirkt der Allmächtige leicht gereizt. Sanft versucht ein Festtagskomitee-Engel den Chef zu beschwichtigen: „Es gehört für die Menschen nun mal zu Heilig Abend dazu…irgendwie müssen wir doch gegen den Weihnachtsmann ankommen!“ „Immer dasselbe Theater“, murmelt Gott und stimmt resigniert dem alljährlichen Livestream zu einer Krippenspielprobe zu.

Seltsamerweise landet Gott im Handy der Altenpflegerin Heidemarie. Sie hält es vor das Gesicht von Herrn Stein. Der sitzt in seinem Lehnstuhl im Aufenthaltsraum des Seniorenheims „Zur Sonne“. Eigentlich sollte Herr Stein an den Festtagen bei der Familie seiner Tochter sein, aber es gab einen Verdachtsfall und nun ist die ganze Wohngruppe in Quarantäne. „Opa, pass auf“ ruft Lena in die Handykamera der Mutter, “das Krippenspiel fällt dieses Jahr aus wegen der Abstandsregel! Das ist Mist. Ich wäre endlich mal die Maria gewesen und nicht Charlotte, wie letztes Jahr!“ „Hm, ja schade“ murmelt Herr Stein. „Aber pass auf, Opa, ich hab alles schon auswendig gelernt und jetzt spiel ich es dir vor … Hörst du mich? Also erstmal komm ich so rein mit Niklas, der ist Josef und dann suchen wir was zum Schlafen und überall sind alle unfreundlich, aber das ist nur so gespielt, verstehst du Opa? Und dann ist da so ein Krippengestell und da leg ich dann die Babyborn rein und das ist Jesus. Und ich sag da die ganze Zeit eigentlich nichts. Und jetzt bin ich der Hirte und sitz da so rum und dann bin ich jetzt der Engel. Fürchtet euch nicht!“ ruft Lena laut ins Handy. Herr Stein zuckt leicht zurück. „Es ist ein Baby geboren und das ist für den Frieden da und wundersam. Verstehst du Opa?“ Opa versteht. „Gute Nacht, Opa.“ Die Verbindung ist beendet. Herr Stein lächelt glücklich.

Auch Gott lächelt. „Möglicherweise war es doch so, damals, als ich Mensch geworden bin.“

advent-e als Abo

Jeden Tag eine kleine Andacht

Mit dem Newsletter zu advent-e erhalten Sie die aktuelle Andacht aus dem Predigerseminar in Loccum direkt in Ihr E-Mail-Postfach

Pin It on Pinterest