Seite auswählen

Mittwoch, 19. Dezember 2018

Christian Naegeler // Alle Jahre wieder

Alle jahre wieder

von Vikar Christian Naegeler

„Herr der Ringe“: Der hat mich als Jugendlicher gefesselt. Meine Freunde und ich waren immer dann, wenn kurz vor Weihnachten ein weiteres Abenteuer in die Kinos kam, ganz gebannt. Gefesselt waren wir längst, bevor das Licht aus und der Projektor angingen. Weil es weit vorher erst ein Plakat gab, bald darauf die kurze Vorschau. Und gefreut haben wir uns auf den Starttermin. An der Kassenschlange gestanden, und ganz zappelig vorm Saal:

„Ob sich das Warten wieder so gelohnt hat?“, gefachsimpelt noch über die Ausstattung und die tollen Tricks, aber ganz egal wie uns der Film am Abend dann letztlich gefallen hat – ich fand die übrigens alle ziemlich gut – wir freuten uns tagein tagaus im Vorhinein.

Enttäuschung konnte es kaum geben: die Vorfreude auf das nächste Jahr steckte da ja schon mit drin, wenn man so einen ersten Teil oder einen zweiten geschaut hat.

Bald ist wieder Weihnachten. Ich freue mich jetzt schon drauf. Wie damals bei so einem Herr der Ringe-Film, der bald anlaufen soll. Wie es wohl wird dieses Jahr? Es klingt verrückt, aber das Fest selbst kann für mich werden wie es möchte, süßliches Familientreffen oder Stunde der Wahrheit. Mir ist es letztlich egal.

Wir feiern ein Kind im Stall, aber das Warten darauf fesselt mich im Vorhinein und nimmt die meiste Zeit ein. Ich meine, 4 ganze Wochen Advent, dann Heiligabend, 1., 2. Feiertag: Weihnachten vorbei.

Bei all dem ist für mich die Vorfreude die schönste Freude. Alle Jahre wieder.

advent-e als Abo

Jeden Tag eine kleine Andacht

Mit dem Newsletter zu advent-e erhalten Sie die aktuelle Andacht aus dem Predigerseminar in Loccum direkt in Ihr E-Mail-Postfach

Pin It on Pinterest